Kur in Sachsen Wassertreten im Kurpark

Kuren und Kurreisen in Sachsen Kurkliniken

In Sachsen gibt es mehrere Kurkliniken und Rehakliniken. Viele sächsische Kurorte haben eine lange Erfahrung in der Betreuung von Kurgästen. Das Moorheilbad Bad Elster gehört wahrscheinlich zu den ersten Kurbädern in Deutschland. Der Kurort erhielt 1848 den Titel Königlich Sächsischen Staatsbad. Seit über 150 Jahren werden in den Kurhäusern die verschiedensten Krankheiten behandelt. 7 Kurkliniken wurden bisher in Bad Elster gebaut und führen hauptsächlich Rehakuren für Versicherte durch. Ein weiterer Kurort im Vogtland ist Bad Brambach, bekannt durch seine heilenden Radonbäder. Hier wird Radon zur Behandlung der Patienten einsetzt. Die Radontherapie kann zur Anwendung gebracht werden bei chronischen Schmerzzuständen.

Moderne Kurklinik Sachsen Berggießhübel

Die Median Klinik im Kurort Berggießhübel Sachsen ist eine Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Psychosomatik. Die Kurklinik ist im modernen Baustill errichtet worden. In der Umgebung des sächsischen Kurortes sind viele Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung für erholsame Spaziergänge vorhanden.

Kur in Sachsen Kurklinik Moorbad Stahlbad Gottleuba

1865 wurde das erste Moorbad und Stahlbad von der Stadt Gottleuba gebaut. Zur Behandlung von Erkrankungen wird das Wasser einer eisenhaltigen Quelle verwendet. Im Gesundheitspark Sanatorium Bad Gottleuba in Sachsen sind mehrere Rehakliniken angesiedelt. Eine Klinik für Gastroenterologie und Stoffwechselerkrankungen, eine Herz Kreislauf Klinik, eine die sich als Kinderklinik und Jugendklinik spezialisiert hat, eine weitere Klinik für Orthopädie, Traumatologie und Osteologie und eine Klinik für Psychotherapie Psychosomatik. Für ambulante Badekuren steht ein Parkhotel mit Einzelzimmern und Doppelzimmer zur Verfügung. Möglich sind Mutter Kind Kuren und Familienkuren.

Kuren Bad Muskau Moorbad Sachsen

Im Moorbad Muskau werden ambulante Badekuren und Private Kuren durchgeführt. Zur Anwendung kommen Naturmoor und Heilkreide aus der Umgebung des Kurortes.

Kurklinik Pulsnitz bei Dresden im Park

In der Klinik im Schloss Pulsnitz werden Unfallfolgen und Verletzungsfolgen behandelt. In der Rehaklinik ist ein größeres Schwimmbad vorhanden. BFA Kurkliniken in Sachsen sind mir nicht bekannt. Ob privat versichert oder gesetzlich, lassen sie sich von ihrer Krankenkasse über das Leistungen der Kurkliniken in Sachsen beraten.

Bad Schandau Falkenstein Klinik

Bad Schandau in Elbsandsteingebirge Falkenstein Klinik. Verdauungserkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes werden unter anderem behandelt. Abholservice und Bringeservice vom Kurhaus bis vor die eigene Haustür. Spezielle Angebote für Selbstzahler zu Ostern, Pfingsten, Weihnachten und Silvester.

Weitere Ideen für eine Kurreise: Kur Ostsee und Kuren Kolberg Polen.

In Sachsen gibt es 15 anerkannte Kurbäder, in denen die verschiedensten Erkrankungen behandelt werden können. Wichtige Informationen über Kuren in Sachsen erhalten sie bei Krankenkassen und Rentenversicherungen.

Klinik im Schloss Pulsnitz
Wittgensteiner Strasse 1
01896 Pulsnitz

Kurgesellschaft Schlema
Richard-Friedrich-Boulevard 7
08301 Bad Schlema

Michels Kurhotel Bad Lausick
Badstraße 35
04651 Bad Lausick

Vogtland Klinik Fachklinik für medizinische Rehabilitation
Forststraße 3
08645 Bad Elster

Sächsische Staatsbäder Bad Elster
Badstraße 6
08645 Bad Elster

Fachklinik für Rheumatologie Orthopädie, Kardiologie Klinik Bad Brambach
Christian Schüller Strasse 14
08648 Bad Brambach

Sächsische Staatsbäder Bad Brambach
Badstraße 47
08648 Bad Brambach

Moorbad Bad Muskau
Schlossstraße 4
02953 Bad Muskau

Median Klinik Berggießhübel
Gersdorfer Strasse 5
1819 Berggießhübel